Nach dem uns ein Feuerwehrkamerad sein altes Fahrzeug zur Verfügung stellte, konnten wir eine Nachtübung durchführen. Angenommen wurde, dass das Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren war. Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurden mehrere Einsatzabschnitte gebildet.
 
Die Besatzung des Löschgruppenfahrzeug mussten die Insasin befreien, die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges den Brandschutz sicherstellen und die Kombie Besatzung die Verkehrsabsicherung übernehmen. Nach 20 Minuten konnte die Person "Patienten schonend" gerettet werden.
 
Kommandant Thomas Wagner bedankte sich bei allen ÜbungsteilnehmerInnen für ihren Einsatz und für die hervorragende Zusammenarbeit unter den Einsatzabschnitten.
 
 

Zusätzliche Informationen