Im abgelaufenen Jahr 2017 wurden unsere Aktiven zu 31 Einsätzen alarmiert, bzw. gerufen. Dabei handelte es sich um 16 Einsätze zur technischen Hilfeleistung (Ölspuren, Sturmschäden, PKW-Unfälle), 2 Sicherheitswachen (Maibaum, Martinsumzug) und 13 Einsätze im abwehrenden Brandschutz. Hierunter fallen auch insgesamt 11 Einsätze aufgrund ausgelöster Rauchwarnmelder / BMA, die sich glücklicherweise jedes Mal als Täschungsalarme herausgestellt haben.

Vor allem bei diesen Einsätzen hat sich unser neues Einsatzkonzept bewährt. Der erste am Feuerwehrhaus eintreffende Führungsdienstgrad, meistens ist das unser Zugführer Andreas Thiel, fährt mit dem MTW schnellstmöglich zur Einsatzstelle vor und beginnt bereits mit der Erkundung. So haben wir, wenn die restliche Mannschaft dann mit dem Löschgruppenfahrzeug und Tanklöschfahrzeug nachrückt, bereits ein genaues Lagebild und wir können uns auf die Situation schon bei der Anfahrt einstellen.

Besonders erfreulich ist, dass sich die Anzahl der Aktiven im vergangenen Jahr stark erhöht hat. 12 regulären Übungen konnten durchegführt und vier Lehrgänge „Modulare Truppausbildung (MTA) konnten besucht werden. Anfang letzten Jahres wurde dann auch die Wärmebildkamera geliefert, die der Feuerwehrverein, auch mit Unterstützung der Bevölkerung über eine Spendenaktion, für die Feuerwehr beschafft hat. Vielen Dank an alle Vereinsmitglieder, die mit ihren Mitgliedsbeiträgen immer wieder ermöglichen, dass wir unseren Ausrüstungsstand an die aktuellen Bedürfnisse anpassen können. Denn genauso wie die Ausbildung der Mannschaft sich immer wieder auf neue Anforderungen einstellen muss, so muss auch die Ausrüstung ständig weiter entwickelt werden.

Aber neben dem feuerwehrtechnischen Teil kam selbstverständlich auch der kameradschaftliche Teil nicht zu kurz. Michael Kleinschroth hat eine „Grünkohl-Wanderung“ organisiert, bei der alle Beteiligten viel Spaß hatten. Ein Schweinshaxen-Essen im Februar, und anstatt des Grillfestes, für das mal wieder kein Termin gefunden werden konnte, ein Spanferkel-Essen im Herbst haben den anwesenden Aktiven offensichtlich auch gut gefallen. Übers Jahr verteilt waren dann noch die üblichen Stüble-Abende an jedem letzten Freitag im Monat, und das Jahr 2017 haben wir dann mit einer Weihnachtsfeier ausklingen lassen.

Nochmals vielen Dank an alle Aktive und Helfer für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr, und an alle Förderer und Gönner der Feuerwehr für Ihre Unterstützung.

Beförderungen und Ehrungen:

- Feuerwehrmann / Feuerwehrfrau

    Sara Ata, Martina Friedrich, Philipp Zwicker

Vera Kraus war bereits bei Ihrer vorherigen Feuerwehr in diesem Dienstrang, den hat sie selbstverständlich auch in der Feuerwehr Trunkelsberg.

- Bestätigung z. Zugführer: Andreas Thiel

- Aktive:

Nadine Kotonski: 20 Jahre

- Verein:   

Eckhard Wendtlandt: 25-jähriges Vereinsjubiläum (Otto Dopfer, Wilfried Wagner: 60 Jahre)

 

 

v.l. Thomas Wagner, Philipp Zwicker, Martina Friedrich; Sara Ata, Michael Kleinschroth

 

 

Zusätzliche Informationen