Löschgruppenfahrzeug

LF 10/6

 

Am 25. Juni 2006 wurde unser neues Löschgruppenfahrzeug LF 10/6 in Dienst gestellt.

Dieses Feuerwehrfahrzeug wurde aus den Reihen unserer Feuerwehr zusammengestellt und mit den Firmen Feuerwehrbedarf Sturm sowie der Firma Schlingmann entwickelt und gebaut.

Das MAN Fahrgestell mit seinen 11 Tonnen und 220PS bringen die Einzelbereifung des Allrads gut in Schwung.

Der Löschgruppenaufbau, ein QuadraLine der Fa. Schlingmann, ist hier in der Region eine Novum. Unsere Feuerwehr hatte sich für die Fa. Schlingmann aus dem Norden wegen der optimalen und genauen Verarbeitung des Aufbaues entschieden.

Der Wassertank mit 1000 Liter wird von dem Schaumzumischsystem "FoamPro" aus dem 60 Liter fassenden Schaumtank ausreichend unterstützt.

Aber auch die leistungsstarke Feuerlöschkreiselpumpe mit 2600 l/min bei 10 Bar, wurde mit einer automatischen Füllstands- und Wasserzuführungsregulierung ausgerüstet und überzeugt somit im Einsatz.

Die Alley Lights im Warnbalken, sowie die Steplights in den Trittstufen unterstützen die Umfeldbeleuchtung bei Dunkelheit. Ebenfalls wird die Umfeldbeleuchtung beim Rückwärtsfahren automatisch eingeschaltet.

Das Sicherheit – Auftritt – System zur Schaffung einer begehbaren Auftrittfläche am gesamten seitlichen Kofferaufbau wurde von uns gefordert.

Die Heckabsicherung mit Ihren 5 Doppelblitzleuchten soll den folgenden Verkehrsteilnehmer warnen. Im Mannschaftsraum wurde eine Standheizung eingebaut.

Im G2 wurde ein Stromerzeuger der Fa. Rosenbauer, Typ RS14, eingebaut.

Eine Rettungssäge Stihl MS460, sowie eine Säbelsäge mit Koffer wurden ebenfalls hier verladen.

Der Kompressor für die Erhaltung der Druckluftanlage (im Stillstand) wurde im G3 verstaut.

Die Schnellangriffshaspel S28-30m hat eine elektr. Aufwickelvorrichtung und ist mit einem Hohlstrahlrohr ausgerüstet.


Der Überdruckventilator Typhoon Typ 27 T 10 und ein Micro Cafs Hochdrucklöscher, sowie ein Wechselcontainer "Wasserschaden" (Tauchpumpe TP8 und ein Wassersauger mit Zubehör) wurden auf der rechten Seite verstaut.

Im GR kann der Maschinist das ganze Fahrzeug überwachen und bedienen, wie z.B.: Stromerzeuger, Lichtmast, Funk...

Auf dem Dach sind Schaufeln, Besen, Schaummittel und Ölbinder usw. verladen.

Im Mannschaftsraum ist ein Abseilgerät Swiss Roll, Fluchthauben, Löschdecke, Werkzeug und noch vieles mehr untergebracht.

 

  • LF_hintenLF_hinten
  • LF_seite_rechtsLF_seite_rechts
  • lF_Seite_linkslF_Seite_links

Simple Image Gallery Extended

 

Zusätzliche Informationen